• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
Start Veranstaltungen 2010 Archiv 25.11.2010 Spendenaufruf
25.11.2010 Spendenaufruf Drucken E-Mail
Sonntag, den 28. November 2010 um 14:47 Uhr
Montanverein Ostharz e.V.
in Harzgerode OT Straßberg

Befürwortung des Projektes „Umgestaltung des Marktbrunnens in Harzgerode“

Der Bergbau in der Region Harzgerode – Neudorf – Straßberg besitzt eine lange Tradition. In der zweiten deutschen Siedlungsperiode, die von 775-1250 die Waldgebiete erschloss und zur Gründung der Orte mit der Endung „rode“ (Harzgerode) oder „felde“ (Siptenfelde) führte, begannen die ersten bergbaulichen Versuche im Unterharz.


Im Gebiet um Straßberg reicht die Montantätigkeit bis weit ins Mittelalter zurück. Bereits 1194 soll ein Ort dieses Namens genannt sein. Die erste klare Nennung eines Bergwerkes im Straßberger Revier liegt aus dem Jahr 1438 vor. Damals schürfte eine Gewerkschaft nördlich des Ortes, vermutlich auf dem Biwender Gangzug.

Neben Blei-, Zink-, Silber-, Kupfer- und Eisenerz führten die zahlreichen Erzgänge hier auch erhebliche Mengen an Flussspat, welcher bis 1990 bergmännisch gewonnen wurde.

Diese Montanhistorie zu bewahren und einen Teil davon im Museum „Grube Glasebach“ erlebbar zu machen, haben sich die Mitglieder des Montanvereins Ostharz zum Ziel gesetzt! In Harzgerode, dem Zentrum des Unterharzes, ist vorgesehen, den eintönig wirkenden und von der Bevölkerung abgelehnten Marktbrunnen zu einem attraktiven Figurenbrunnen umzugestalten. Herr Jochen Müller, Metallkünstler aus Quedlinburg, dessen Brunnenfiguren täglich von den Einwohnern und Touristen u.a. in Bad Harzburg, Thale, Quedlinburg und Ballenstedt bewundert werden, wird einen Bergmann, einen Berggeist in Zwergengestalt sowie zur Freude besonders der Kinder einen Frosch modellieren und in Bronze gießen lassen.

Die Mitglieder des Montanvereins Ostharz begrüßen die Würdigung des Bergbaus und unterstützen dieses Projekt der Stadt Harzgerode.

Heiko Schütz,
Vorsitzender Montanverein Ostharz Harzgerode OT Straßberg,
25.11.2010


Foto Heiko Schütz



Spendenaufruf
Hintergrundinformationen
Artikel der Mitteldeutschen Zeitung vom 24.08.2010
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. November 2010 um 15:56 Uhr
 
zu10.jpg